Mein Befinden ist gut, nur zeitlich sehr begrenzt

Preis: €4.90
Trailer abspielen
Kurzfilm / 2016 / 36min
AT
Regie: Sybille Bauer
Kamera: Serafin Spitzer
Schnitt: Sybille Bauer
Untertitel: Deutsche OV mit deutschen Untertiteln
Das “Krankheitstagebuch“ des verstorbenen Vaters der Filmemacherin Sybille Bauer dokumentiert seinen langsamen körperlichen Verfall. Der Film “Mein Befinden ist gut, nur zeitlich sehr begrenzt“ unternimmt anhand dieses Tagebuches eine Annäherung an die Gefühlslandschaft seines Hauptprotagonisten Horst Bauer und seinen Blick auf Menschen und Dinge der sich des Abschiednehmen-Müssens bewusst ist. Der Film begibt sich auf eine imaginäre Reise durch die Bilder und Erinnerungen eines Verstorbenen und verleiht seinen schriftlichen Aufzeichnungen eine Stimme.
Credits: Sybille Bauer / Serafin Spitzer

Neu im VOD CLUB

Easy Tiger
TRANSITION / 2022 / 60 min
Regie: Karel Tuytschaever
Gefühle von Isolation und Einsamkeit sind oft Gründe dafür, dass Menschen in Therapie gehen. Selten sind hingegen Momente in der Therapie, w...
Gefühle von Isolation und Einsamkeit sind oft Gründe dafür, dass Menschen in The...
Der schönste Tag
Dokumentation / 2021 / 112 min
Regie: Fabian Eder
Der Kinofilm »Der Schönste Tag« und die Serie »Sprich Mit Mir« ist das Ergebnis einer weltweit einzigartigen dokumentarfilmischen Arbeit. Ka...
Der Kinofilm »Der Schönste Tag« und die Serie »Sprich Mit Mir« ist das Ergebnis ...
In Limbo
Kurzfilm / 2020 / 21 min
Regie: Hanna Mathis
Ein baufälliger Komplex, vielleicht Sicherheit vor dem Monster. Eine junge Frau öffnet Mila und lässt sie eintreten. Widerstreitende Gefühle...
Ein baufälliger Komplex, vielleicht Sicherheit vor dem Monster. Eine junge Frau ...
The Therapy
TRANSITION / 2021 / 85 min
Regie: Zvi Landsman
Zvi Landsmans preisgekrönter Film THE THERAPY gibt einen exklusiven Einblick in die destruktiven Methoden der Konversionstherapie. Er stellt...
Zvi Landsmans preisgekrönter Film THE THERAPY gibt einen exklusiven Einblick in ...
Soldat Ahmet
Dokumentation / 2021 / 76 min
Regie: Jannis Lenz
Ahmet ist der pflichtbewusste Sohn türkischer Einwanderer, ein harter Boxer und fleißiger Soldat, der sich dem „Dienst für Österreich“ versc...
Ahmet ist der pflichtbewusste Sohn türkischer Einwanderer, ein harter Boxer und ...
Solo
Dokumentation / 2019 / 84 min
Regie: Artemio Benki
Seit seinem Zusammenbruch vor vier Jahren ist der junge argentinische Klaviervirtuose und Komponist Martín ein Patient in El Borda, der größ...
Seit seinem Zusammenbruch vor vier Jahren ist der junge argentinische Klaviervir...
Once Upon A Time In Venezuela
Dokumentation / 2020 / 99 min
Regie: Anabel Rodríguez Ríos
Vor langer Zeit war das Dorf Congo Mirador, gebaut auf Stelzen inmitten des Maracaibosees in Venezuela, wohlhabend, lebendig, voller Fischer...
Vor langer Zeit war das Dorf Congo Mirador, gebaut auf Stelzen inmitten des Mara...
Ohne Bekenntnis
Dokumentation / 2019 / 92 min
Regie: Sandeep Kumar
Ein enger Keller hinter dem Wiener Rathaus. Eine kleine Wohnung in einem Wiener Gemeindebau. Ein Waldstück am Ortsrand von Traiskirchen. Dre...
Ein enger Keller hinter dem Wiener Rathaus. Eine kleine Wohnung in einem Wiener ...
Nicht Allein
Kurzfilm / 2021 / 20 min
Regie: Enric Parcerisa
Sarah ist 23 Jahre alt und wohnt alleine in Wien. Sie ist in einer Abwärtsspirale, die in einer Drogensucht mündet. Ein angeblicher Diebstah...
Sarah ist 23 Jahre alt und wohnt alleine in Wien. Sie ist in einer Abwärtsspiral...
You Are My Sunshine
TRANSITION / 2021 / 114 min
Regie: David Hastings
Die bemerkenswerte Geschichte von Tom und Joe beginnt in einer leichten, liebevollen und jugendlichen Art. Doch schon bald soll ihre Beziehu...
Die bemerkenswerte Geschichte von Tom und Joe beginnt in einer leichten, liebevo...
Who Are We
TRANSITION / 2022 / 89 min
Regie: Jirka Černý
Die österreichische Produktion WHO ARE WE von Jirka Černý gibt einen persönlichen Einblick in die turbulenten Dynamiken von David und Chris....
Die österreichische Produktion WHO ARE WE von Jirka Černý gibt einen persönliche...
Große Freiheit
Drama / 2021 / 116 min
Regie: Sebastian Meise
Im repressiven Nachkriegsdeutschland wird Hans wegen seiner Homosexualität immer wieder eingesperrt. Im Gefängnis trifft er auf den verurtei...
Im repressiven Nachkriegsdeutschland wird Hans wegen seiner Homosexualität immer...